KLARSICHT aktuell

Gebäudereinigung Hamburg

Die Anforderung an die Unternehmen der Gebäudereinigung auch in der Hansestadt Hamburg, sind einem ständigen Wandel unterworfen. Veränderte Kundenbedürfnisse, zunehmender Wettbewerb, Fachkräftemangel und sich ständig verändernde rechtliche Rahmenbedingungen macht ihnen das Leben nicht gerade leicht. Eine Studie des Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks belegt, dass der Gebäudereinigungsmarkt weitestgehend gesättigt ist und sich durch Verdrängungswettbewerb auszeichnet. Das gilt auch für die Gebäudereinigung in Hamburg. Kunden sind preissensibel wie nie und bei öffentlichen Ausschreibung ist es nicht selten, wenn sich mehr als 40 Anbieter um einen Auftrag bewerben und Angebote vorlegen. Darüber hinaus macht den Betrieben der zunehmende Fachkräftemangel sorgen. Mehr denn je sind die Verantwortlichen gefordert, die Effektivität, Effizienz und Sicherheit betriebliche Abläufe zu gewährleisten und zu verbessern, um auf bestehende und künftige Herausforderungen vorbereitet zu sein. Was zu Beginn der unternehmerischen Tätigkeit oft noch eine leichte Übung darstellt, erweist sich besonders in Wachstumsphasen als zunehmend komplex und unübersichtlich. Die Kernaufgabe strategischer Führung besteht nicht in Gewinnmaximierung sondern darin, die langfristige Existenzfähigkeit des Unternehmens, seinen langfristigen Erfolg und seine umfassende Konkurrenzfähigkeit sicherzustellen.

Man sagt: Was du nicht messen kannst, kannst du nicht lenken. Das gilt auch für den Geschäftsbereich Gebäudereinigung Hamburg. Vielfach existieren in dem Unternehmen keinerlei Kennzahlen, die Aufschluss geben, wie hoch beispielsweise die Kundenzufriedenheit ist, welchen Wert die Reklamationskosten ausmachen, wie hoch die Krankheitsquote ist und wie viele Arbeitsunfälle im Betrieb passieren. Darüber hinaus sind Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei den meisten Unternehmen aufgrund fehlender Zahlen, Daten und Fakten nicht quantifizierbar. 

Wir von der KLARSICHT Glas- und Gebäudereinigungs GmbH haben uns für ein individuelles System entschieden, dem TickIT, dass uns nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal verschafft sondern mit seinen idealen Anforderungen uns sogar dabei hilft neue Kunden zu gewinnen. Auch für den Bereich Gebäudereinigung Hamburg konnten wir erfolgreich Neukunden gewinnen und unser Geschäftsfeld erweitern. Am Anfang dieser Erfolgsstory stand kein Problem. Der Umsatz von KLARSICHT wächst seit vielen Jahren im hohen einstelligen Bereich. Auch die Reklamationsquote war nicht ungewöhnlich hoch. Marktübliche Systeme waren zu unflexibel und zu teuer. Seit der Umstellung auf das neue System sind wir von der KLARSICHT GmbH insbesondere auch für den Geschäftsbereich Gebäudereinigung Hamburg sehr zufrieden mit der getätigten Investitionen. Individuelle Managementsysteme gibt es in jedem funktionierenden Unternehmen. Sie bestehen zumeist aus selbstgeschaffenen Regeln und Vorgaben, die aus der Unternehmenshistorie entstanden sind. Häufig zeigt die Praxis jedoch, dass jeder im Unternehmen sich über Verbesserungsbedarf und die Notwendigkeit von Veränderungen im Klaren ist. Oft werden Maßnahmen zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit, ressourcenschonender Umgang mit Betriebsmitteln sowie Prävention und Verringerung von Arbeitsunfällen jedoch vernachlässigt. Mit der Konsequenz, dass diese Versäumnisse, Fehler und Nachlässigkeiten das Betriebsergebnis belasten und im schlimmsten Falle die Unternehmensexistenz gefährden. Ganz gleich, welches Managementsystem man betrachtet, auch für den Geschäftsbereich Gebäudereinigung Hamburg, dass grundsätzliche Ziel besteht immer in der Verbesserung der jeweiligen Organisation. Mit der Einführung eines Managementsystems folgen Unternehmen dem Grundsatz: Alles, was in diesem Zusammenhang neu festgelegt und geregelt wird, muss der eigentlichen Arbeit dienen, die Mitarbeiter untereinander weiter bringen und die gesamte Organisation verbessern. Unser individuelles Managementsystem, dass auch für den Geschäftsbereich Gebäudereinigung Hamburg eingesetzt wird, hat zum Ziel, die Unternehmensleitung zu unterstützen, eine schlanke, wettbewerbsfähigere betriebliche Aufbau- und Ablauforganisation zu schaffen, die sich flexibel veränderten Rahmenbedingungen anpassen. Als Grundlage für Einführung und Umsetzung eines integrierten Managementsystems, dass die Aspekte Qualität, Umweltschutz und Arbeitsschutz beinhaltet, können die Normenwerke DIN EN ISO 9001:2008 für das Qualitätsmanagement, DIN EN ISO 14001:2004 für das Umweltmanagement 18001:2007 für das Arbeitsschutzmanagement herangezogen werden. Das Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001ist die beste Basis für den Aufbau eines integrierten Managementsystems mit den Bestandteilen Qualität, Umwelt und Arbeitsschutz. Das am weitesten verbreitete Normenwerk dient als idealer Nachweis für Kompetenz und Leistungsfähigkeit. Die Ausrichtung der betrieblichen Prozesse auf dem internationalen Standard bringen viele Vorteile. So berichten Unternehmer, dass Wirtschaftlichkeit, Kundenzufriedenheit, Rechtssicherheit und die Motivation der Mitarbeiter steigen. Darüber hinaus wird die Einarbeitung neuer Mitarbeiter erleichtert. Das Unternehmen grenzt sich vom Wettbewerb ab und wird als modern und zukunftsorientiert vom Kunden wahrgenommen. Mit Einführung eines Qualitätsmanagementsystems, auch für den Geschäftsbereich Gebäudereinigung Hamburg, steigt das Vertrauen bestimmter Anspruchsgruppen in das Umfeld. So ist es nicht ungewöhnlich ein verbessertes Banken Rating zu erhalten und günstigere Konditionen bei Versicherungsgesellschaften auszuhandeln. Insbesondere in Zeiten, in denen die Nachfolge in vielen Betrieben Kopfzerbrechen bereitet und der Verkauf des Betriebes ansteht, hat ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystems Unternehmenswert steigernde Wirkung. Nicht zuletzt wegen der Aufhebung des Meisterzwangs im Jahr 2004 gehen öffentliche und auch private Auftraggeber zunehmend dazu über, ihre Aufträge ausschließlich an zertifizierte Unternehmen zu vergeben. Gerade auch im Hinblick auf die vom europäischen Parlament beschlossene Reform der Vergabe von öffentlichen Aufträgen wird es immer wichtiger für die Unternehmen, auch für den Geschäftsbereich Gebäudereinigung Hamburg, ein Umweltmanagementsystem zu entwickeln und zu praktizieren, wollen Sie weiterhin öffentliche Aufträge erhalten. Die Reform sieht vor, dass bei der Bewertung und Auswahl von Dienstleistungspartnern die Qualität, der Umweltschutz und soziale Aspekte künftig eine stärkere Berücksichtigung finden. Ein Dienstleister, der gerade ein Umweltmanagementsystem eingeführt hat, erlebte kürzlich folgende Situation: ein kommunaler Kunde des Dienstleisters schrieb routinemäßig seine Leistungen neu aus. Bei der Ausschreibung waren allerdings nur Anbieter zugelassen, die ein Umweltmanagementsystem betreiben. Obgleich der Dienstleister den Auftrag des Kunden zu dessen Zufriedenheit seit einigen Jahren ausführte, dürfte erst an der Ausschreibung teilnehmen, als er belegen konnte, dass er ein Umweltmanagementsystem aufbaut.


Zurück zur Startseite